BildverbesserungForschungQualitätskontrolle

Inspektion Solarparks

Abbildung: Infrarot-Falschfarbenaufnahme mit Moduldefekten


Mit der wachsenden Zahl von installierten Solarmodulen wächst auch das Bedürfnis nach einer effizienten Überwachung der einzelnen Solarmodule hinsichtlich ihrer Funktionsfähigkeit. In diesem Projekt wurden Infrarot-Thermographie-Bilder aus einem Flugroboter aufgenommen. Zunächst wurden die einzelnen Bilder entzerrt und als Gesamtbild wieder zusammengesetzt. Die einzelnen Solarmodule wurden identifiziert, mit Modulnummern versehen und daraufhin mittels Bildverarbeitung auf ihre Funktionsfähigkeit analysiert.

Die medeaLab Bildverarbeitungs-Software konnte auf den erhobenen Bildern defekte Solarmodule in Solarparks  semi-autonom erkennen und lokalisieren.

Teilaufgaben:

  1. Erstellung von Übersichtskarten der Solarparks aus den vom Flugroboter mithilfe von Thermographiekamera und Farbkamera erzeugten Bildserien.
  2. Extraktion und perspektivische Entzerrung einzelner Solarmodule aus dieser Übersichtskarte
  3. Verwaltung und Auswahl der Modulbilder für eine nachfolgende automatisierte Fehlerklassifikation.

Abbildung: Aus Einzelbildern zusammengesetzte entzerrte Solarmodulreihe


Abbildung: Verwaltung von Flugaufnahmen mit eingeblendeten Modulnummern


Abbildung: Detektion von Sonnenreflexion (im Übersichtsbild Mitte rechts) auf Einzelmodulbildern durch Histogrammanalyse