medeaLAB Tracking

 

   medeaLAB Tracking

 

Verfolgung (Tracking) von Objekten im mikroskopischen und makroskopischen Bereich

Computergestützte Bewegungsanalyse (motion analysis) erlaubt nicht nur die Untersuchung der Bewegungsmuster von Einzelobjekten, sondern auch die Berechnung von Geschwindigkeits- und Richtungsverteilungen ganzer Populationen.

Suche und Verfolgung von Objekten unter Berücksichtigung folgender Merkmale:

Fläche
Umfang
Schwerpunkt
Länge
Formfaktor (Rundheitsgrad)
Fortsätze

 

Spuren und Richtungsverteilung

 

Anwendungsbeispiele…

 

Features

Flexible Bilderfassung

Verwendung von Bild- und Videodateien, Analog-, USB-, FireWire- und GigE-Kameras sowie Scannern  – dadurch ist eine einfache Einbindung in vorhandene Systeme möglich. Natürlich liefern wir Ihnen bei Bedarf auch die passende Bilderfassungshardware dazu (Kameras, Objektive, Filter, Kabel etc.).

 

 

Automatische und interaktive Schwellwerteinstellung

In vielen Fällen kann das System sich automatisch konfigurieren, interaktive Feineinstellung wird durch visuellen Feedback erleichtert

 

 

Datenexport

MedeaLAB Count&Classify besitzt zahlreiche Schnittstellen zum Datenaustausch: Zwischenablage, diverse Dateiformate, ODBC-Datenbanken, automatischer Office-Export per Makros (nach Excel oder Word).

 

 

Berichtsgenerator

Die Ausgabe von Ergebnissen und Grafiken kann komfortabel als Report auf Basis mitgelieferter oder benutzerdefinierter HTML-Vorlagen erfolgen.

 

 

Messwerterfassung

Eine direkte Integration in Laborautomatisierungssysteme ist über Digital-I/O, SPS-Systeme oder OPC-Server möglich.

 

 

Integrierter Makrointerpreter

Automatisierung von Routineabläufen durch Visual-Basic-Skriptspache erfolgen.

bild.EdgeFilter("Erode")
bild.EdgeFilter("Dilate")
bild.SaveImage("C:\video.jpg")