medeaLAB Count&Classify

 

Zählen, Vermessen und Klassifizieren von Objekten im mikroskopischen und makroskopischen Bereich.

Grafische Auswertung
Unter anderem werden folgende Merkmale ausgewertet:

Fläche
Umfang
Schwerpunkt
Länge
Formfaktor (Rundheitsgrad)
Konvexität
Farbwert
Homogenität
Fortsätze (z.B. Flagellen, Fimbrien, Pili)

 

Anwendungsbeispiele…

 

Features

Flexible Bilderfassung

Bild- und Videodateien, Analog-, USB-, FireWire- und GigE-Kameras, Scanner

Bildanalysesystem mit Mikroskop und Videokamera
Automatische und interaktive Schwellwerteinstellung

In vielen Fällen kann sich das System automatisch konfigurieren, interaktive Feineinstellung wird durch visuellen Feedback erleichtert

Einstellung Objekt-Hintergrund-Schwelle
Anlernbare Klassifikation

Interaktiv können gefunden Objekte Klassen zugeordnet werden (learning by example)

Einstellung Objekt-Hintergrund-Schwelle
Datenexport

Zwischenablage, diverse Dateiformate, ODBC-Datenbanken, automatischer Office-Export per Makros (nach Excel oder Word)

Datenexport nach Excel
Berichtsgenerator

Ausgabe von Ergebnissen und Grafiken als Report auf Basis mitgelieferter oder benutzerdefinierter HTML-Vorlagen

HTML Report in verschiedenen Sprachen
Messwerterfassung

Integration in Laborautomatisierungssysteme über A/D-Wandler, SPS-Systeme oder OPC-Server

Kommunikation mit Datenaquisitions- und Steuerungssystemen
Integrierter Makrointerpreter

Automatisierung von Routineabläufen durch Visual-Basic-Skriptspache

bild.EdgeFilter("Erode")
bild.EdgeFilter("Dilate")
bild.SaveImage("C:\video.jpg")
Timelapse Videoaufzeichnung (Zeitraffer-Aufnahme)

Alle Videoquellen der medeaLAB Systeme werden unterstützt, Bildintervalle von 15 fps bis 1 Bild pro Stunde, optional Ansteuerung durch Digital I/O.