medeaLab Machine VisionOberflächeninspektion

Folienprüfsystem

Abbildung: Klassifikation von Foliendefekten


Inline-Prüfung von transparenten Kunststofffolien (Flachfolien und Blasfolien) mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 m/s. Das Folienprüsystemsystem wurde für die Oberflächenprüfung entwickelt. Es kann für die Überprüfung von transparentem Material, wie Folien, Glas oder Acryl sowie nicht-transparentem Material, wie Papier, Aluminium, Stahl oder Textilien eingesetzt werden.

Bei der Überprüfung von Folien kann das System Stippen (fisheyes), schwarze Flecken (black spots), Löcher und andere Unregelmäßigkeiten in 10 verschiedenen Größenklassen ab 5µm erkennen. Das System beinhaltet eine Hochgeschwindigkeits Zeilenkamera und eine Beleuchtungseinheit. Der Zeilensensor ist verbunden mit einem Hochleistungs-Imaging-Computer. Die Zeilenkamera und die Beleuchtungseinheit sind in einem stabilen Aluminium-Schutzgehäuse montiert und damit geeignet für die Hochgeschwindigkeits-Anwendung im Labor sowie für online Materialprüfungen in der Fertigung.

Die Belichtungszeit ist unabhängig von der Transportgeschwindigkeit des Materials. Die Geschwindigkeit wird konstant mittels eines kontaktfreien Induktivsensors gemessen. Dieser kann auf einem Messrad montiert werden. Eine manuelle Einstellung der Geschwindigkeiten ist daher nicht notwendig.

Setup:

  • DALSA CameraLink Zeilenkamera
  • Durchlichteinheit
  • MATROX Solios Framegrabber
  • Messung der Foliengeschwindigkeit per Inkrementalgeber und Messrad
  • medeaLab Film Testing Software (MFTS)
  • medeaLAB Machine Vision

Abbildung: medeaLab Film Testing System